top of page

13.11.2023 Neue Informationsseite "Natur" unter www.ihorst-ammerland.de

Aktualisiert: 19. Apr.


Unsere Internetseite wurde aktuell mit einer zusätzliche Sparte erweitert. Unter der Seite Natur sind auf den Unterseiten Moor und Norderbäke, detaillierte Angaben zu unseren einzigartigen Schutzgebieten in Ihorst dargestellt. Das Naturschutzgebiet "Hollweger Moor" mit seinen Hoch- und Niedermoorgebieten, wird hier mit einzigartigen Bildern gezeigt. Das Hollweger Moor wird seit 1995 aufwendig renaturiert.

Das Landschaftsschutzgebiet "Niederungen an der großen Norderbäke" mit seinen Feucht- und Auenwiesen, ist ein Zuhause für viele seltene Vögel, die aktuell auf der "Roten Liste" der gefährdeten Brutvögel in Deutschland stehen. Auch hier sind eindrucksvolle Aufnahmen zu den seltenen Brutvögeln im Landschaftsschutzgebiet dargestellt.

2 opmerkingen

Beoordeeld met 0 uit 5 sterren.
Nog geen beoordelingen

Voeg een beoordeling toe
Gast
13 nov. 2023
Beoordeeld met 5 uit 5 sterren.

ich bin überrascht wie viele verschiedene Vogelarten hier bei uns in Ihorst sind, tolle Aufnahmen 👍.


Like
Gast
13 nov. 2023
Reageren op

Natürlich ist dies nur ein Auszug.


Aufgrund der rapiden Abnahme der Bestände sind vor allem der große Brachvogel, Kibitze, Wachteln, Stare, Kornweihe, Rotmilan und Stare im Fokus.


Neben all den gängigen Kandidaten wie Falken, Reiher, Rohrweihen, Bussarde, Störche und Eulen lassen sich in Ihorst auch der Eisvogel, Braunkelchen, Raubwürger, Goldammern, Bekassinen und Uferschnepfen sehen. Leider ist es sehr(!) schwierig, diese scharf zu fotografieren.


Besonders erwähnenswert:

Wusstet ihr, dass es in ganz Deutschland nur noch 8/9 Brutpaare der Kornweihe gibt? Diese ist laut der roten Liste "vorm Aussterben bedroht" - das ist die letzte Stufe vor "ausgestorben".

Aufgrund der intakten Feuchtwiesen lässt sie sich seit einigen Jahren in Ihorst beobachten.


Kommt nach Ihorst und besucht die Niederungen der großen Norderbäke, das…


Like
bottom of page